• Lëtzebuergesch
  • Deutsch (DE-CH-AT)
  • French (Fr)
ipv6 ready
NEWS
PDF Drucken E-Mail
Geschrieben von: Tom Heinisch   
Donnerstag, 05. Mai 2016 um 16:41 Uhr

2016-05-05-unfall-windhof-garnich

 

Kollision Windof-Garnich

05. Mai 2016 16:41 Uhr

Gegen 16:40 Uhr wurden die Bereitschaftsdienste aus Steinfort wegen einem Verkehrsunfall alarmiert. Der Einsatzort sollte sich bei einem Supermarkt auf dem Windhof befinden.

 

Schlussendlich konnte der Unfall kurz hinter dem Windhof in Richtung Garnich vorgefunden werden. Zwei Fahrzeueg waren fast frontal miteinander kollidiert, Trümmerteile lagen über eine ganze Fahrbahn verbreitet. Die beiden Unfallfahrzeuge waren etwa 150 Meter voneinander zum Stillstand gekommen.

 

Drei Personen wurden bei dem Unfall verletzt, und waren bereits vor Ankunft der ersten Rettungskräfte durch Ersthelfer versorgt. Glücklicherweise wurde durch die Kollision niemand schwer verletzt. Die Leicht verletzten Personen wurden durch zwei Rettungswagen aus Steinfort in ein Krankenhaus transportiert.

Nach dem die Polizei die Unfallstelle aufgemessen und freigegeben hatte, wurden noch die Trümmer- und Kleinteile von der Straße gefegt. An einigen Stellen war Motoröl ausgetreten, welchens mittels Bindemittel aufgesaugt wurde.

 

Vor Ort war das Einsatzzentrum Steinfort mit HTLF2000, KDW, RTW II und einem Reserve-RTW (RTW I z.Z. in Reparatur) sowie die Polizei.

 

>>Fotos

 

 

   
Zuletzt aktualisiert am Freitag, 20. Mai 2016 um 17:48 Uhr
 
PDF Drucken E-Mail
Geschrieben von: Tom Heinisch   
Donnerstag, 21. April 2016 um 11:50 Uhr

2016-04-21-unfal-kleinlaster

 

Kleinlaster umgestürzt

21. April 2016 11:50 Uhr

Fast genau zur Mittagszeit wurden die Bereitschaftsdienste aus Steinfort wegen einem Verkehrsunfall zwischen Kleinbettingen und Grass alarmiert.

 

Ersten Meldungen zufolge sollte ein LKW auf dieser Strecke umgestürzt sein. Bei Ankunft der esten Einsatzkräfte wurde ein Kleinlaster vorgefunden. Der LKW war vermutlich von der Straße abgekommen, und im Graben mit einem Abwasserkanal zusammen gestoßen. Dadurch wurde das Fahrzeug auf die Seite geworfen.

 

Der Fahrer wurde bei dem Unfall verletzt, und befand sich noch in seiner Kabine. Nachdem die Einstzkräfte die Frontscheibe aufgeschnitten hatten, konnte der Patient mittels Spineboard aus seiner Kabine befreit.

 

Im Einsatz war das Einsatzzentrum Steinfort mit HTLF2000, VRW und RTW I sowie die Polizei.

 

>>Fotos

 

 

   
Zuletzt aktualisiert am Freitag, 06. Mai 2016 um 10:27 Uhr
 
PDF Drucken E-Mail
Geschrieben von: Tom Heinisch   
Mittwoch, 20. April 2016 um 20:13 Uhr

2016-04-20-Person-unter-Baum

 

Person unter Baum

20. April 2016 20:13 Uhr

Kurz nach 2 Uhr wurde das Einsatzzentrum Steinfort zusammen mit der Feuerwehr Saeul nach Ehner alarmiert. Einer Person wurde bei Waldarbeiten unter einem Baum eingeklemmt.

 

Ein Teil der Bereitschaft befand sich im Einsatzzentrum, somit konnte der RTW I und VRW sofort ausrücken.

Bei der Ankunft an der Einsatzstelle wurde eine Person vorgefunden, welche in einem Hohlraum unter der Wurzel eines umgestürzten Baumes eingeklemmt war. Der Patient war ansprechbar, und gab an, nur mit seiner Hand leicht eingeklemmt zu sein. Nach kurzer Erkundung konnte dies bestätigt werden.

 

Zusammen mit der eingetroffenen Notarzt Besatzung wurde die Rettung besprochen. Während dieser Zeit blieb der Patient nicht untätig, und befreite seine Hand aus eigener Initiative. Da er nun nicht mehr eingeklemmt war, konnte er den Hohlraum, in welchem er gefangen war, aus eigener Kraft verlassen. Lediglich den Fluchtweg musste von den Einsatzkräften mittels Schaufeln vergrössert werden.

 

Zwecks einer Kontrolle wurde der Patient dennoch ins Krankenhaus transportiert.

 

Im Einsatz war das Einsatzzentrum Steinfort mit HTLF2000, VRW, KDW, RTW I, RTW II und das Quad (Zwecks eventueller Bergung aus unwegsamen Gelände) sowie die Feuerwehr Saeul mit KTLF und MTW. Ebenfalls vor Ort war die Polizei und der Rettungshubschrauber aus Luxemburg.

 

>>Fotos

   
Zuletzt aktualisiert am Freitag, 06. Mai 2016 um 10:27 Uhr
 
PDF Drucken E-Mail
Geschrieben von: Tom Heinisch   
Montag, 28. März 2016 um 01:00 Uhr

2016-03-28-Brand-Waschmaschine

 

Rauchentwicklung in Wohnung

28. März 2016 01:00 Uhr

In der Nacht vom Ostersonntag auf Ostermontag wurde um 1 Uhr in der Nacht eine "Alèrte Générale" ausgelost.

 

Grund war eine unklare Rauchentwicklung in einer Dachwohnung in der rue de Kleinbettingen in Steinfort. Die ersten Einsatzkräfte rüsteten sich bereits auf der Anfahrt mit Atemschutz aus. Vor Ort begab sich der erste Trupp ins zweite Obergeschoss, wo eine starke Verrauchung vorgefunden wurde. Das im Erdgeschoss befindliche Lokal wurde durch die Polizei vorsorglich evakuiert.

Mittels Wärmebildkamera konnte ein kleiner Brand schnell durch den Atemschutztrupp gefunden und gelöscht werden.

Als Brandobjekt wurde eine Waschmaschine identifiziert, welche vermutlich durch einen technischen Defekt in Feuer geraten war. Vor dem Wohnhaus war der Teleskopgelenkmast aus Mamer aufgestellt worden, dieser kam aber nicht zum Einsatz.

Nach einer Belüftung der Wohnung sowie einer ausgiebigen Nachkontrolle mittels Wärmebildkamera konnte der Einsatzort wieder verlassen werden.

 

Im Einsatz war das Einsatzzentrum Steinfort mit HTLF2000, HTLF3000, VRW, GW-L und RTW I sowie das Einsatzzentrum Mamer mit einem HLF und TLK und der stellvertretende Regionalinspektor der Region Zentrum. Ebenfalls vor Ort war die Polizei.

 

>>Fotos

   
Zuletzt aktualisiert am Donnerstag, 21. April 2016 um 16:54 Uhr
 
PDF Drucken E-Mail
Geschrieben von: Tom Heinisch   
Montag, 15. Februar 2016 um 09:30 Uhr

2016-02-15-Baum-auf-PKW

 

Einsatzreicher Wochenbeginn

15. Februar 2016 09:27 Uhr

Kurz vor halb 10 wurden die Bereitschaftsdienste aus Steinfort zusammen mit dem First Responder der Gemeinde Hobscheid alarmiert.

Für den RTW I war dies bereits ein Folgeeinsatz, die Besatzung befand sich noch auf dem Rückweg aus dem Centre Hospitalier du Nord in Ettelbrück.

Der Einsatzort befand sich in Hobscheid, hier wurde eine Person hinter einer verschlossenen Tür gemeldet. Nach Ankunft der First Responders konnte glücklicherweise schnell Entwarnung gegeben werden. Die Person schloss die Zimmertür selbst auf. Die First Responder betreuten den Patienten bis zur Ankunft des RTW's, welche den Patienten ins Krankenhaus transportierten.

 

Gerade während die Besatzung vom HTLF von diesem Einsatzort abrückte, wurde über Funkmeldeempfänger der nächste Einsatz gemeldet.

Zusammen mit den Feuerwehren aus Tüntingen und der Gemeinde Simmern ging es auf die Strecke zwischen dem Camping Simmerschmelz und Goeblange.

Ein PKW konnte hier nach einer Kurve nicht mehr bremsen, und kollidierte mit einem auf die Straße gefallenem Baum. Glücklicherweise streifte der PKW lediglich die Äste der Bäume, und passte unter diesen durch. Der Fahrer blieb hierbei zum Glück unverletzt.

Um die Straße besser räumen zu können, wurde der Traktor mit Frontlader der Gemeinde Simmern nachgerufen. Hiermit konnten die Bäume, nach einem Aufästen und Zersägen, einfach zur Seite geschoben werden.

 

Insgesamt waren im Einsatz: HTLF2000, VRW, KDW und RTW I aus Steinfort, die Feuerwehr Gemeinde Hobscheid mit MTW (First Responder), die Feuerwehr Tüntingen mit TLF und MTW sowie die Feuerwehr Gemeinde Simmern mit TSF-W. Bei beiden Einsätzen war die Polizei ebenfalls vor Ort.

 

>>Fotos

   
Zuletzt aktualisiert am Montag, 28. März 2016 um 14:11 Uhr
 
<< Start < Zurück 1 2 3 4 5 6 7 8 9 10 Weiter > Ende >>

JPAGE_CURRENT_OF_TOTAL