• Lëtzebuergesch
  • Deutsch (DE-CH-AT)
  • French (Fr)
ipv6 ready
NEWS
PDF Drucken E-Mail
Geschrieben von: Tom Heinisch   
Dienstag, 12. Januar 2016 um 07:28 Uhr

2016-01-12-unfall-a6

 

Auffahrunfall auf der A6

12. Januar 2016 07:28 Uhr

Gegen Halb 8 wurde das Einsatzzentrum Steinfort wegen einem Verkehrsunfall auf der Autobahn A6 alarmiert.

 

Im Berufsverkehr aus Richtung Belgien waren 3 Fahrzeuge in einen Auffahrunfall verwickelt. Glücklicherweise wurde nur eine Person hierbei verletzt.

 

Vor Ort war das Einsatzzentrum Steinfort mit HTLF 2000, VRW und RTW I, sowie die Polizei und Strassenbauverwaltung zur Absicherung der Unfallstelle.

 

>>Fotos

   
Zuletzt aktualisiert am Montag, 15. Februar 2016 um 12:58 Uhr
 
PDF Drucken E-Mail
Geschrieben von: Tom Heinisch   
Donnerstag, 07. Januar 2016 um 07:02 Uhr

2016-01-07-unfall-kreuzerbuch

 

Person in PKW eingeklemmt

07. Januar 2016 07:02 Uhr

Um 7 Uhr wurde wieder Alarm im Einsatzzentrum Steinfort ausgelöst. Erneut wurde ein Verkehrsunfall gemeldet, dieses mal ging es auf die Strecke Kreuzerbuch-Saeul. Eine PKW Fahrerin war hier mit ihrem Fahrzeug von der Strasse abgekommen, und gegen einen Baum geprallt.

 

Der Ebenfalls mitalarmierte First Responder der Feuewehr Hobscheid war zuerst vor Ort, und erkannte dass die Person in ihrem PKW eingeklemmt sei. Das Fahrzeug stand mit der Fahrerseite gegen einem Baum. Somit wurde bei Ankunft der Rettungskräfte aus Steinfort entschieden, das Dach vom PKW abzutrennen, um so eine Patientengerechte Rettung zu ermöglichen.

 

Die Person wurde schwer verletzt unter Notarztbegleitung ins Krankenhaus transportiert.

 

Die Strecke Kreuzerbuch-Saeul war für die Dauer der Rettung für den Verkehr gesperrt.

 

Vor Ort war das Einsatzzentrum Steinfort mit HTLF2000, KDW, RTW I, sowie das NEF aus Luxemburg und die Polizei.

 

Am frühen Abend dann kam für die Sauvetage Besatzung schon der nächste Einsatz, in Kleinbettingen in der rue de Kahler war eine Baustellenabsperrung in die Straße gefallen. Diese wurde schnell beseitigt.

 

>>Fotos

   
Zuletzt aktualisiert am Montag, 15. Februar 2016 um 12:58 Uhr
 
PDF Drucken E-Mail
Geschrieben von: Tom Heinisch   
Mittwoch, 06. Januar 2016 um 17:51 Uhr

2016-01-06-unfall-windhof

 

Kollision auf Kreuzung

06. Januar 2016 17:51 Uhr

Erneut gegen 18 Uhr wurde der Bereitschaftsdienst "Sauvetage" vom Einsatzzentrum Steinfort alarmiert. Zwischen Windhof und Garnich war es bei der Autobahnauffahrt zu einer Kollision zwischen zwei Fahrzeugen gekommen, es wurden aber keine Verletzten gemeldet.

 

Nach Ankunft an der Einsatzstelle wurden beide Fahrer gefragt, ob wirklich niemand verletzt wäre. Die Frage wurde verneint, somit wurde auch kein Rettungswagen nach gefordert.

Bei Erkundung der Einsatzstelle wurden auslaufende Betriebsstoffe erkannt, und diese abgestreut. Die Straße wurde anschliessend noch gesäubert, bevor der Einsatz beendet werden konnte.

 

Etwa gegen 20 Uhr wurde der RTW I alarmiert, zwei Personen seien bei einem Verkehrsunfall verletzt worden. Die Fahrzeuge würden aber nicht auf einer befahrenen Straße stehen, somit wurde nur ein RTW alarmiert. Bei Ankunft am Einsatzort und Betreung der Patienten wurde herausgefunden, dass es beide Fahrer vom vorhergegangenen Einsatzes wären. Zwecks schonendem Transport beider Personen wurde der RTW II nachgeffordert, und beide Patienten wurden ins Krankenhaus gefahren.

 

Vor Ort war das Einsatzzentrum Steinfort mit HTLF2000, VRW, und später mit zwei RTW.

 

Bereits am Mittag gegen 16 Uhr war das Einsatzzentrum Steinfort zu einer Ölspur alarmiert worden, diese zwischen Steinfort und Hobscheid.

 

>>Fotos

   
Zuletzt aktualisiert am Montag, 15. Februar 2016 um 12:59 Uhr
 
PDF Drucken E-Mail
Geschrieben von: Tom Heinisch   
Dienstag, 05. Januar 2016 um 17:58 Uhr

2016-01-05-unfall-bus-hivange

 

9 Verletzte Businsassen gemeldet

05. Januar 2016 17:58 Uhr

Kurz vor 18 Uhr wurde der Notrufleitstelle einen Unfall zwischen Kahler und Hivange gemeldet. Da in der ersten Meldung 9 Verletzte in einem Bus gemeldet wurden, alarmierte die Leitstelle neben den Bereitschaftsdiensten aus Steinfort ebenfalls beide RTW aus Mamer. Die in Pétange stationierten RTW waren bereits beide im Einsatz, einer der Beiden wurde kurz nach der ersten Alarmierung Einsatzbereit, und somit sofort nachalarmiert.

 

Der erst eingetroffene RTW aus Mamer gab sofort die Rückmeldung, dass lediglich eine leicht verletzte Person vor Ort wäre. Noch während dieser Rückmeldung trafen die ersten Einsatzkräfte aus Steinfort ebenfalls ein. Alle restlichen Einsatzmittel wurden danach abbestellt, da die 8 Insassen des Bus'es sich nicht über Verletzungen beklagt hatten, und den Einsatzort bereits vor Eintreffen der ersten Rettungskräfte verlassen hatten. Der Fahrer wurde durch einen RTW ins diensthabende Krankenhaus transportiert, der Traktorfahrer verletzte sich bei dem Aufprall nicht.

 

Der Unfall, bei dem es sich um einen Auffahrunfall zwischen einem Traktor und einem Bus handelte, befand sich im Zentrum von Hivange. Am Bus entstand am hinteren Teil grosser Sachschaden.

 

Man kann von Glück reden, dass sich im hinteren Teil im Bus niemand aufhielt, da durch umherfliegende Glassplitter sonst mehrere Personen hätteb verletzt werden können.

 

Vor Ort war das Einsatzzentrum Steinfort mit HTLF2000, VRW, RTW1 sowie 2 KDW und ein RTW aus Mamer. Auf Anfahrt abbestellt wurde ein weiterer RTW aus Steinfort und Mamer, sowie ein RTW aus Pétange. Ebenfalls vor Ort war die Polizei.

 

 

Bereits am Mittag war das Einsatzzentrum Steinfort zu einem Verkehrsunfall alarmiert worden. Eine Person wurde auf der Strecke zwischen Grass und Künzig bei diesem Unfall leicht verletzt.

 

>>Fotos

   
Zuletzt aktualisiert am Montag, 15. Februar 2016 um 12:59 Uhr
 
PDF Drucken E-Mail
Geschrieben von: Tom Heinisch   
Mittwoch, 30. Dezember 2015 um 12:55 Uhr

2015-12-30-unfall-geichel-arlon

 

PKW gegen Baum geschleudert

30. Dezember 2015 12:55

Kurz vor 13 Uhr wurden die Bereitschaftsdienste aus Steinfort wegen einem schweren Verkehrsunfall zwischen der Gaichel und dem belgischen Arlon gemeldet. Laut der ersten Meldung sollte eine Person im Fahrzeug eingeklemmt sein. Somit wurde ebenfalls der First Responder der Feuerwehr Gemeinde Hobscheid sowie der Notarzt aus Luxemburg mitalarmiert.

 

Bei Ankunft der ersten Einsatzkräfte konnte schnell Entwarnung bezüglich der eingeklemmten Person gegeben werden, da alle Insassen das Fahrzeug aus eigener Kraft verlassen konnten. Der Fahrer sowie die Beifahrerin des PKW's wurden dennoch bei dem Unfall verletzt. Um beide Patienten schonend ins Krankenhaus transportieren zu können, wurde der zweite RTW aus Steinfort nachalarmiert. Unter Notarzt-Begleitung wurden beide Patienten ins Krankenhaus transportiert.

 

Vermutlich hatte der Fahrer auf der schmierigen Straße die Kontrolle über seinen PKW verloren, und schleuderte somit gegen einen am Straßenrand stehenden Baum. Zum Gluck traf das Fahrzeug den Baum im Bereich des Motors, und die Fahrgastzelle blieb intakt.

 

Nachdem beie RTW den Einsatzort verlassen hatten, wurde die Straße gesäubert, und das Unfallfahrzeug abgeschleppt.

 

Vor Ort war das EInsatzzentrum Steinfort mit HTLF 2000, VRW, MTW sowie beiden RTW, die Feuerwehr Hobscheid (First Responder), der Notarzt aus Luxemburg sowie die luxemburgische und belgische Polizei.

 

>>Fotos

   
Zuletzt aktualisiert am Montag, 15. Februar 2016 um 12:59 Uhr
 
<< Start < Zurück 1 2 3 4 5 6 7 8 9 10 Weiter > Ende >>

JPAGE_CURRENT_OF_TOTAL